Werbeanbringung

Alles über die Werbeanbringung

Erst die Werbeanbringung macht jeden beliebigen Artikel zum Werbeartikel. Die Werbeanbringung individualisiert das Produkt und macht Ihn zum Werbeträger Ihres Unternehmens.

Zu jedem Werbeartikel beraten wir Sie über die passende Werbeanbringung. Sie haben den Werbeartikel Ihrer Wahl gefunden, und sofort ergibt sich die Frage „Wie kann ich am besten mein Firmenlogo, Slogan, Webseite etc. auf dem Artikel anbringen?“. Viele Punkte wie Material, Eigenschaften, Größen und das am besten geeignete Druckverfahren für den Werbeartikel müssen geprüft und erklärt werden. Zerbrechen Sie sich hierüber nicht den Kopf. Die Gedanken machen wir uns! In Zusammenarbeit mit Designern und Druckspezialisten schlagen wir Ihnen die geeignete Werbeanbringung vor.

Hier ein kleiner Einblick über 12 Druck- und Veredelungsarten, die wir in unserem Hause anbieten. Die Fotos und die Beschreibung geben Ihnen einen Eindruck über die Möglichkeiten der Werbeanbringung.


Offsetdruck   Offsetdruck
Das klassische Druckverfahren für Karton und Papier in höheren Auflagen. Im Offsetdruck sind alle Sonderfarben - HKS, Pantone usw. - sowie Veredelungstechniken realisierbar.

4C-Digitaldruck
Ein neues Druckverfahren für Papier und Karton, das den Offsetdruck bei kleinen und mittleren Auflagen - hier ist Digitaldruck schneller und preiswerter - und bei personalisierten Anwendungen zunehmend ablöst. Qualitativ steht der Digitaldruck dem Offsetdruck bei farbigen Abbildungen in nichts nach, während es bei Flächen, Verläufen und Sonderfarben geringfügige Einschränkungen gibt.
  4C-Digitaldruck

4C-Inkjet Digitaldruck   4C-Inkjet Digitaldruck
4C-Inkjet ist nicht nur bei vielen Materialien und Oberflächen möglich, sondern es lassen sich damit auch dreidimensionale Körper, z.B. fertige Bücher mit farbigen Bildern, Schriftzügen und Logos bedrucken. Damit ist 4C-Inkjet eine attraktive Alternative zu Siebdruck und Prägung.

Tampondruck
Der Tampondruck ist ein indirektes Tiefdruckprinzip, das sich zum wichtigsten Verfahren beim Bedrucken von Kunststoffartikeln entwickelt hat. Besonders eignet sich der Tampondruck bei unebenen Flächen und speziellen Materialeigenschaften von dreidimensionalen Werbeträgern, die eine kleine Werbefläche haben und mehrfarbig und qualitativ hochwertig bedruckt werden sollen. Die Druckform aus Metall oder Kunststoff wird zunächst eingefärbt und dann die überschüssige Farbe abgerakelt. Ein hochelastischer Tampon (Silikonkautschuk) nimmt die Farbe auf und überträgt Sie auf den Artikel.
  Tampondruck

Siebdruck   Siebdruck
Siebdruck ist das klassische Druckverfahren für Kunststoffe, Kunstleder und alle anderen farbigen und transparenten Materialien, die im Offset- und Digitaldruck nicht zu bedrucken sind. Siebdruck eignet sich in erster Linie für einfarbige-, aber auch für mehrfarbige Strichmotive, sofern keine exakte Passergenauigkeit erforderlich ist.

Lasergravur
Bei der Lasergravur wird von der Materialoberfläche - in der Regel Metalle und spezielle Kunststoffe - mit einem Laserstrahl eine dünne Schicht abgetragen (lackierte, beschichtete oder eloxierte Materialien) oder chemisch verändert. So auch bei Edelstahl, bei dem die Lasergravur einen Ton-in-Ton Effekt ergibt. Die Lasergravur ist besonders für Strichmotive und Text -auch Einzelnamen- geeignet
  Lasergravur

Transferdruck   Transferdruck
Transferdruck bezeichnet das Druckverfahren, bei dem die Druckfarbe auf den Artikel aufgepresst wird. Dafür werden Transferpapier und -folien sowie Spezialtinten verwendet und durch Erhitzen auf bis zu 200°C auf das Trägermaterial übertragen. Vorteile beim Transferdruck zeichnen sich durch hohe Deckkraft und Farbintensität aus.

Flexodruck
Der Flexodruck ist ein direkt arbeitendes Hochdruckverfahren (Rollenrotationsverfahren), bei dem die eingefärbte Druckform die Farbe direkt auf den Bedruckstoff überträgt. Eine flexible Druckplatte (Gummidruckform), auf welcher die druckenden Stellen höher liegen als die nichtdruckenden, wird auf den Druckformzylinder gespannt. Für den Druck werden je nach Bedruckstoff spezielle niedrigviskose Farben verwendet. Eine mit Näpfchen gerasterte Walze (Rasterwalze) überträgt die Farbe auf die Druckform. Diese Drucktechnik erlaubt jedoch - technologiebedingt - keine feinen Farbverläufe.
  Flexodruck

Prägung   Prägung
Bei einer Heißfolienprägung in silber oder gold werden Metallpigmente mittels Hitze und Druck von einer Trägerfolie auf das Produkt übertragen. Dadurch entstehen sehr ansprechende, metallische und zumeist dreidimensionale Effekte. Anstelle von Metall- sind auch Farbfolien möglich, wobei es gegenüber Druckfarben (z.B. HKS oder Pantone) nur eine eingeschränkte Farbpalette gibt. Die Blindprägung ist eine Prägung ohne Folie, bei der das Motiv in die Oberfläche vertieft eingeprägt wird. Bei einigen (thermoreaktiven) Materialien entstehen damit attraktive Ton-in-Ton Effekte.

Einzelnamensprägung
Ein Spezialverfahren der Heißfolienprägung für die Individualisierung mit Einzelnamen. Auch gleichbleibende Textprägungen - z.B. die Web-Adresse - sind bei kleinen Auflagen kostengünstig, da hierfür kein Prägestempel notwendig ist.
  Einzelnamensprägung

Ätzung   Ätzung
Mit der Ätzung erzielt jedes Logo einen absolut dauerhaft edlen Marktauftritt. Bei der Ätzung wird die Oberfläche des Materials direkt behandelt und wird leicht bräunlich. Die Ätzung eignet sich für alle Metalloberflächen.

Doming/Label
Diese neuartige Werbedimension eröffnet Ihnen vier verschiedene Möglichkeiten: Domings, Metallic-Labels, Lenticular-Bilder oder Papier-Etiketten. Alle Labels werden in eine geprägte Vertiefung des Artikels förmlich „eingelassen" und der Werbeträger erhält dadurch eine besonders hochwertige und dreidimensionale werbliche Individualisierung.
  Doming/Label

Porzellanveredelung   Porzellanveredelung
Bei der Porzellanveredelung unterscheidet man zwischen Direkt- und Transferdruck. Im Direktdruck können ausschließlich Volltonmotive (Texte, Logos) umgesetzt werden. Das Motiv wird im Siebdruck mit keramischen Farben direkt auf den Artikel gedruckt und dann eingebrannt. Beim Transferdruck hingegen wird das Motiv zuerst auf ein Transferpapier gedruckt, das dann später auf den zu bedruckenden Artikel übertragen und eingebrannt wird. Bei beiden Drucktechniken wir Kratz- und Spülmaschinenfestigkeit garantiert.

Bestickung
Für eine Bestickung muss das entsprechende Logo zuerst digital umgesetzt werden. Per Computer wird dann die Bestickung per Nadel und Faden gesteuert. Die robuste und dauerhafte Art der Veredelung eignet sich für alle Textilien.
  Bestickung

 



Der Taifun Haiyan, der am Morgen des 8. Novembers auf den Philippinen mit voller Wucht auf Land traf, hat in weiten Teilen des Inselstaats für Chaos und Zerstörung gesorgt.
Action Office Werbeartikel OHG | Matthäus-Berg-Ring 8 | 22145 Braak
Telefon: 040 6758 67400 | Fax: 040 6758 67424 | info@actionoffice.de
© by Action Office Werbeartikel OHG.
All rights reserved.

site created and hosted by nordicweb